Lunch Bags

Hallo zusammen!

 

Mit dem heutigen Post leite ich ein neues Feature ein: die PDF-Anleitung zum downloaden! *yay*

Ich persönlich arbeite nämlich lieber mit ausgedruckten Anleitungen, die ich dann auch ablegen kann. Außerdem gibt es nun, sofern es sich anbietet, auch immer das passende Schnittmuster direkt dazu.

 

Na, wie gefällt euch das?

 

Download
Anleitung Lunch Bag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.7 MB

 

Wir nähen heute Lunch Bags und ich kann euch sagen, die gehen noch einfacher von der Nadel als die Monster Lesezeichen. Schlappe 35 Minuten habe ich für die große Bag gebraucht und das inklusive der Fotos, die ich für die Anleitung geschossen habe. Also wenn das nicht anfängertauglich ist, dann weiß ich auch nicht.

Genug geschwätzt, los gehts!

Du benötigst:

  • 2 x Innenstoff aus Wachstuch, damit du den Beutel auch mal auswaschen kannst, wenn was schief gegangen ist...
  • 2 x Außenstoff deiner Wahl
  • Papiervorlage 20 x 30 cm

1. Nachdem du die Stoffe wie auf der Vorlage sichtbar ausgeschnitten hast (ich empfehle hierzu eine Schneidematte + Rollschneider zu verwenden) legst du zunächst die beiden Außenstoffe rechts auf rechts aufeinander, fixierst alles mit Nadeln und nähst mit einem Geradstich (Stichlänge 2-3) nähfüßchenbreit die auf dem Bild markierten Seiten entlang. Die Fäden kannst du anschließend abschneiden.

2. Jetzt wird der Boden genäht. Dafür nimmst du die Ecken und legst sie Naht auf Naht aufeinander (siehe Bild), fixierst sie und nähst auch diese nähfüßchenbreit mit einem Geradstich ab. Fertig ist schon der Außenbeutel!

3. Jetzt machst du das Gleiche mit dem Innenbeutel. Achte nur darauf, dass du für Wachstuch keine Nadeln, sondern Stoffclips/Wonderclips verwendest, da diese keine Löcher im Stoff hinterlassen. Außerdem wähle eine größere Stichlänge, damit das Wachstuch nicht unnötig viel perforiert wird und dadurch eventuell reißt.

4. Glückwunsch, die Hälfte hast du schon geschafft! Nun kann man bereits erkennen, was es werden soll. Drehe das Außenteil einmal um (rechte Seite ist nun außen) und platziere das Innenteil hinein. Du solltest dann folgendes Ergebnis haben:

5. Nun schlage beide Stoffe ca. 1,5 cm nach außen um. Fixiere den Rand mit den Wonderclips. Anschließend schlägst du den Rand ein weiteres Mal um, diesmal ca. 2 cm.

6. Nähe nun mit einem Stich deiner Wahl (ja, ich habe mich mal an einer Art "Zierstich" versucht und das Wachstuch hat es überlebt!) entlang der markierten Linie. Hierfür habe ich das abnehmbare Teil der Nähmaschine entfernt, damit ich mehr Platz zum Nähen habe. Ich habe einen andersfarbigen Garn gewählt um das Teil etwas aufzupeppen. :)

 

Hinweis: Bei der kleinen Tasche kann ich nicht versprechen, dass das bei eurer Maschine funktioniert. Bei mir ging es auf den Millimeter genau. Ich habe das Muster für euch dann 1 cm breiter gemacht.

7. Jetzt kommen wir auch schon zum Verschluss. Ich habe mich für Druckknöpfe entschieden, da diese meines Erachtens nach schneller und einfacher anzubringen sind als Klettband. Das ginge jedoch auch.

Schlagt dazu den Rand ca. 1,5 cm um und markiert euch dann die Mitte. Anschließend schlagt ihr den Beutel nochmals ein und schaut, wo eure Markierung auf den anderen Stoffteil trifft und markiert es dort ebenfalls. Anschließend werden die Druckknöpfe angebracht.

 

Wie man Druckknöpfe anbringt werde ich euch gesondert nochmal genauer zeigen.

Fertig ist die Lunch Bag! Ihr könnt nun darin unbesorgt auch Lebensmittel transportieren, die eventuell auslaufen oder matschig werden. Dank dem Wachstuch wischt ihr den Beutel einmal aus und habt keine Sauerei!

 

 

Natürlich könnt ihr euch bei der Gestaltung der Lunch Bags komplett künstlerisch auslassen! Eurer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt! 

 

Hauptsache ihr zeigt mir eure Ergebnisse!

Viel Spaß beim Nachnähen!

 

Jasmin

Designbeispiele von der Community nach unserem SM:

Lust auf mehr?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0