Badematte aus Handtüchern

Hallo Badenixen,

dieses Video hat mich so angefixt, dass ich unbedingt auch eine Badematte machen wollte....und TADA hier ist sie. Für alle, die auch nicht so gern mit Videos arbeiten beim Nachnähen, gibt es nun folgend eine typische Anfänger-Nähanleitung von mir. Viel Spaß! 

Download
Anleitung_Badematte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.1 MB

Ihr benötigt:

 

  • 3 Handtücher (oder mehr, wenn ihr die Matte größer möchtet, Farbe egal)
  • Schere
  • Nadel
  • Faden
  • Stoffklammern oder Stecknadeln

1. Befreit die Handtücher von überflüssigem Schnickschnack wie Aufhängebändchen und Etiketten.

2. Schneidet nun alle Handtücher der Länge nach in ca. 8 cm breite Streifen. Ihr braucht das nicht anzeichen, Augenmaß genügt völlig. Am schnellsten, einfachsten und genauesten geht es mit einem Rollschneider, der Schneidematte und dem Patchworklineal! (Wer sowas noch nicht hat, sollte sich sowas anschaffen!)

Anschließend werden die Ränder an den kurzen Seiten ebenso abgeschnitten.

3. Jetzt nehmt ihr euch die ersten 3 Streifen und näht sie an einer kurzen Seite zusammen.
Vorab sei gesagt: ich habe das alles mit Hand genäht.

4. Bevor ihr nun flechtet sollten die Streifen 2 mal gefaltet werden, damit keine unschönen Kanten nach außen zeigen. Dafür die Kanten einmal zur Mitte falten und dann nochmal (hoffe man erkennt es auf den Bildern). Anschließend das Ganze mit Stoffklammern oder Stecknadeln fixieren. 

 

Mein Tipp: Nehmt Stoffklammern! Diese lassen sich schneller an- und abheften und man kann sie nicht im Stoff  vergessen und versehentlich drauftreten....

Ich empfehle die Klammern ca. alle 10 cm zu setzen, da sich sonst die Streifen beim Flechten wieder aufdröseln...

5. Es steht euch frei die Streifen bereits am Anfang komplett aneinander zu nähen oder es immer dann zu machen, wenn ihr beim Flechten am Ende eines Streifens angekommen seid (wie ich).

6. Der geflochtene Zopf....

7. Wenn ihr alle Handtuchstreifen verflochten habt wird der Zopf flach zusammengerollt und die einzelnen Stränge miteinander vernäht. Ich habe das recht "engmaschig" gemacht, damit sich die Badematte nicht unerwartet auftrennt.

Und fertig ist das Ding! (rechts noch eine andere Variante, wo beide noch nicht fertig waren)

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auf meiner Facebookseite Bilder von euren selbstgemachten Badematten posten würdet!

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Jasmin

Lust auf mehr?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0